Von Naturns zum Partschinser Wasserfall

Von Naturns zum eindrucksvollen Wasserfall in Partschins

Allgemeine Beschreibung
Höhepunkt dieser Wanderung ist der Dursterhof. Das ganze Gehöft wurde von den Besitzern selbst in jahrelanger Handarbeit aus Stein gebaut und wird laufend erweitert. Die einzigartige Architektur mit Naturmaterialien sowie der Himbeeranbau auf extremen Steillagen
machen den Dursterhof einzigartig.
Wegbeschreibung
Zu dieser Wanderung kann direkt vom Naturnser Ortszentrum aus aufgebrochen werden. Über die Feldgasse und die St.-Prokulus-Straße, dann der Markierung 39/91 folgend, steigt man zunächst auf bis zum Sonnenberger Panoramaweg. Diesen wandert man entlang
bis zur neu restaurierten Runster Mühle. Etwas nach der Mühle folgt man an der Weggabelung der Wegmarkierung 39a/91 bergauf bis zum Hof Weitgrub. Von dort aus verläuft der Weg Nr. 39a in konstanter Steigung durch den Wald bergauf und dann eher flach über weitläufige Wiesen bis zu den Höfen Unterrain und Unterwand. Schließlich geht der Weg über in die Markierung Nr. 26, welche die teils steilen Hänge des Partschinser Sonnenbergs entlang und unter
der Texelbahn hindurch bis zur Jausenstation Dursterhof führt. Von dort steigt man weiterhin auf dem Weg Nr. 26 durch Mischwald und über Grashänge zum Gasthaus Birkenwald am Fuße des Partschinser Wasserfalls ab. Am Gasthaus hält der Bus 265, welcher bis zur Texelbahn
fährt. Von dort geht es zurück mit der Linie 266.
Anfahrtsbeschreibung
Beginn der Wanderung ist das Dorfzentrum von Naturns. /St. Prokulus Straße
Parken
Öffentliche Parkplätze im Dorfzentrum (gebührenpflichtig), Parkplätze am Friedhof (gebührenfrei) oder entlang der Feldgasse (gebührenpflichtig)
Öffentliche Verkehrsmittel
Für die Rückfahrt:
Bus Nr. 265 Partschinser Wasserfall - Texelbahn und weiter mit
Bus Nr. 266 Texelbahn/Partschins - Unterstell/Naturns
War der Inhalt für Sie hilfreich?
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!
Danke!