Rablander Weiher

Inmitten der Partschinser Bergwelt in Rabland befindet sich eine kleine Oase der Ruhe: der richtige Ort für Erholung und ein Naturerlebnis direkt am Wasser! Der Rablander Weiher in der Nähe des Bahnhofs Rabland direkt am Etschradweg Via Claudia Augusta beeindruckt durch seine intakte Natur! Eine Bank, mit Ausblick auf den kleinen See, der vom Zielbach gespeist wird, lädt zur Rast oder einem kleinen Picknick ein. Begleitet vom Gesang der Vögel, dem Rauschen der Blätter in den Bäumen und den Stimmen der Tiere welche diesen Lebensraum bewohnen, kann sich der Wanderer entspannen und erholen! Diese grüne Oase ist für zahlreiche Tierarten ein Refugium! Sie ist Rückzugsort und unersetzlicher Lebensraum für verschiedene Vogelarten wie Stockente, Blässhuhn, Grauhreiher, Wasseramsel, Bachstelze, Teichrohrsänger, für Lurche und Amphibien, Fische und Wasserinsekten wie die Königslibelle oder die Grüne Mosaikjungfer.

Anfahrtsbeschreibung

Am Parkplatz der Talstation Seilbahn Aschbach parken und links entlang dem Etschufer zu Fuß weiter für etwa 250 m

War der Inhalt für Sie hilfreich?
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!
Danke!